Behindertenhilfe » Wohnen » Außenwohngruppen

Bitte beachten Sie unsere derzeit geltenden Besuchsregelungen im Gemeinschaftlichen Wohnen Hofer Straße und im Gemeinschaftlichen Wohnen Marienstift, einschließlich der beiden Außenwohngruppen Stand: (01.06.2021):

  • Besucher müssen einen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 48 h sein darf oder müssen einen negativen Schnelltest (Anti-Gen-Test) vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Selbststests werden nicht anerkannt.
  • Für vollständig geimpfte bzw. genesene Besucher gilt lt. §9 Abs. 6 Sächs. Corona-Schutz-V. keine Testpflicht mehr. – Jedoch ist der glaubhafte Nachweis (Impfausweis bzw. die Bescheinigung des Gesundheitsamtes) notwendig vorzulegen. Ein Kopie reicht dazu nicht.
  • Sollten Sie keinen Test haben, testen wir Sie kostenfrei.
  • Die Besucher müssen sich in einer Besuchsliste (mit Namen, Telefonnummer und PLZ) eintragen.
  • Vor- und nach dem Besuch müssen sich die Beteiligten die Hände desinfizieren.
  • Das Tragen einer FFP2 Maske ist für alle Besucher verpflichtend. Für sozial benachteiligte Besucher wird die FFP 2 Maske kostenfrei zur Verfügung gestellt.
  • Wenn zumutbar, sollte auch der Heimbewohner einen MNS tragen.
  • Der Besuch sollte möglichst nicht in den Gruppenräumen stattfinden. Im Marienstift stehen dafür Kapelle oder Café, oder Therapieraum zur Verfügung. Im WHL sollte der Besuch im Bewohnerzimmer stattfinden.
  • Nach dem Besuch erfolgt ein Stoßlüften des Raumes.
  • Bei schönem Wetter ist der Besuch im Freien vorzuziehen.
  • Der Besuch sollte auf maximal 2h beschränkt werden.

(Besucher im Sinne der Verordnung sind „alle Personen, die nicht in einem Beschäftigungsverhältnis zur jeweiligen Einrichtung stehen und mit den Bewohnern, betreuten Personen, oder dem Pflegepersonal in Kontakt geraten mit Ausnahme von Personen im Noteinsatz.“)

 

 


Außenwohngruppe Wohnheim Lauterbach

Außenwohngruppe WHL2002 wurde eine Außenwohngruppe in Nachbarschaft des Wohnheimes Lauterbach erbaut. Insgesamt sechs Bewohner können hier in Einzelzimmern wohnen. Jeweils drei teilen sich eine gemeinsame Küche, Bad und Wohnzimmer. Viele Dinge des Alltags können selbständig bewältigt werden. Mehrmals wöchentlich helfen
Mitarbeiter bei der Alltagsbewältigung und der persönlichen Weiterentwicklung.
Eine Rufbereitschaft durch das benachbarte Wohnheim ist ständig, auch nachts, gewährleistet.

 


Außenwohngruppe Wohnheim Marienstift

Aus einer ehemaligen kleinen Gärtnerei wurde unsere kleine Außenwohngruppe am Wohnheim Marienstift errichtet. In dem eingeschossigen Gebäude befinden sich zwei Küchen, ein Bad, eine Toilette und ein Wirtschaftsraum und für die vier dort lebenden Personen vier Bewohnerzimmer. Durch diese  räumlichen Voraussetzungen sind Bedingungen vorhanden, die ein sehr eigenständiges Leben ermöglichen, aber ebenfalls ist eine regelmäßige Betreuung, einschließlich 24h-Rufbereitschaft gewährleistet. Die großzügigen Außenanlagen des Wohnheimes Marienstift und die übergreifenden Freizeitangebote können selbstverständlich mit genutzt werden.

 

Aktuelles &
Besondere Angebote
in unserem Verein

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote in unserem Verein finden Sie hier

FSJ und BFD

Infos zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), hier...
und zum Bundes-freiwilligendienst (BFD), hier...

Werkstätten Obervogtland

Zu den Infos über die Bereiche, hier...
Zu unserem Ebay-Kleinanzeigen-Shop, hier...

Werkstätten Obervogtland

 
Flyer Keramikwerkstatt, hier... (pdf, 340 KB)

Ferienhäuser in Sohl

Ganzjährige Vermietung von Ferienhäusern in Sohl - besonders für Gruppen geeignet, mehr...

Ferienstätte Sohl